Young Research Award

In diesem Jahr beabsichtigt die GSAAM einen Brückenschlag hin zu jüngeren Forscherinnen und Forschern zu errichten und hat deshalb erstmals den „Wissenschaftspreis 2021: Young Research Award“ ins Leben gerufen. Alle Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unter 40 Jahren, die sich mit den Themen der Präventionsmedizin beschäftigen sind daher aufgerufen, ihre Forschungsergebnisse als Abstract einzureichen. Frei nach dem Motto „The Best Of The Best“ werden aus allen Einsendungen die 8 besten Abstracts für eine eigene Sitzung ausgewählt. Innerhalb dieser Sitzung stellen die Autoren/innen ihre Arbeiten in einem jeweils ca.10 minutigen Kurzvortrag dar. Arbeiten aus der Grundlagenforschung, Epidemiologie, Pharmakologie sind ebenso erbeten wie Studienergebnisse klinischer Versuche aus den Fachbereichen Gynäkologie, Endokrinologie, Andro-Menopause, orthomolekularer Medizin, Orthopädie, Kardiologie, Onkologie, Chronobiologie oder ähnlichen Gebieten. Eine Jury als Wissenschaftlern/innen und niedergelassenen Ärzten/innen ermittelt letztendlichen eine/en Sieger/in, dessen/deren Arbeit mit 2.500 Euro honoriert wird. Alle Teilnehmer/innen, die zu den Besten acht gewählt wurden, sind als Kongressteilnehmerinnen und Kongressteilnehmer eingeladen und können am gesamten Kongress kostenlos teilnehmen.

ABSTRACTINFORMATIONEN:
Alle Abstract sollte informativ sein und folgendes beinhalten (max: 250 Worte):

  • Aussage über das Ziel der Studie soweit nicht im Titel angegeben
  • Falls nötig, eine kurze Angabe der angewandten Methode
  • Zusammenfassung der Ergebnisse
  • Schlussfolgerung

FORMATIERUNG:
Der Titel des Abstracts muss in GROSSBUCHSTABEN geschrieben werden. Wählen Sie einen kurzen und aussagekräftigen Titel. Wenn Sie Abkürzungen verwenden, schreiben Sei den Ausdruck das erste Mal aus, gefolgt von Abkürzung, Symbol und Nomenklatur. Auf Literaturhinweise kann verzichtet werden.

DEADLINE:
Alle Abstracts müssen unter Angabe Ihrer Daten (Name, Institut, Adresse, Telefon, E-Mail) als PDF- oder WORD-Datei bis spätestens 31. Januar 2021 an die Geschäftsstelle der GSAAM gesendet worden sein E-Mail: gst@gsaam.de.


Wir nutzen Cookies, um die verschiedenen Funktionen dieser Website bereitzustellen, um Einblicke in das Verhalten der Besucher auf unserer Website zu gewinnen, um Nachrichten auf sozialen Medien zu teilen und um unser Angebot zu verbessern sowie zu personalisieren. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.


Datenschutz | Impressum